So nutzt das Berliner Schokoladenhaus Rausch verschiedenste Medien der Außenwerbung

„Hallo Naschkatze! Dein Zuhause ist nicht weit.“

Dies ist einer der Sprüche, mit denen das Berliner Schokoladenhaus Rausch Schokoliebhaber zu sich ins Geschäft lockt. Für die traditionelle Schokoladenmanufaktur ist natürlich das Weihnachtsgeschäft eine wichtige Umsatz-Zeit. Um also den Abverkauf und die Markenbekanntheit zu steigern, haben sie verschiedene Maßnahmen der Außenwerbung um den Point of Sale, also Ihr Geschäft in der Nähe des Gendarmenmarkts in Berlin, implementiert.

In Berlin Mitte gibt es viele Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen. Daher ist es für dort ansässige Geschäfte nicht gerade leicht mit Außenwerbung auf sich aufmerksam zu machen. Rausch hat es geschafft die möglichen Medien perfekt zu koordinieren, um die größtmögliche Sichtbarkeit zu generieren.

Wie?

Mit Stromkastenwerbung, Hinterlgeisflächen und Bodenfolien auf dem U-Bahnhof Stadtmitte und einer Promotion mit Cool Lite Bikes (Fahrrädern mit Banner-Anhänger).

Der Kasten ist mit dem Rausch Logo eingekleidet und dient als dauerhafte Standortwerbung. Da durch den Denkmalschutz sonst kaum belegbare Flächen auf der Straße möglich sind, holt Rausch zusätzlich Ihre Kunden vom nächstgelegenen Bahnhof ab. Am Bahnhof Stadtmitte gibt es hier monatlich belegbare Plakatflächen hinter den Gleisen (sogenannte Hintergleisflächen im Sonderformat), sowie verschiedene Optionen eine Bodenfolie zu platzieren. Bodenfolien, oder auch Floor Graphics genannt, sind häufig in der Nähe der Ausgänge und an den Seiten der Bahnsteige. Mit clever platzierten Pfeilen kann man so den Ankommern direkt den Weg zum Point of Sale aufzeigen. Hier lang geht’s, du Naschkatze!
Für zusätzliche Sichtbarkeit auf der Straße wurden außerdem zwei Promoter auf sogenannten Cool Lite Bikes gebucht, die mit einem Plakatanhänger, sowie Flyern, ausgestattet waren und damit durch Berlin Mitte und vorbei an einigen Sehenswürdigkeiten gefahren sind. Auf den beiden Bike Anhängern machte leckere, zerschmelzende Schokolade allen Berlinern und Touristen auf der Straße Lust auf einen Besuch bei Rausch. Und Passanten, die den Code auf dem Rauschbanner noch nicht entdeckt hatten, erhielten diesen nochmal mit dem Flyer: Extra-Schoki beim Einkauf bei Rausch. Was will man mehr?

Alles in Allem ein sehr guter Media-Mix, der alle Naschkatzen im Umkreis des Geschäfts erreicht.
Daumen hoch für Rausch Schokolade!

Please wait...