Bahnhöfe werden nur dort gebaut, wo viele Menschen leben oder sich bewegen. Dichte Wohngebiete (z.B. Gropiusstadt) oder hochfequentierte Laufgegenden wie der Ku Damm werden mit einem Netz von Bahnlinien miteinander verbunden. Bahnhöfe bieten stabile Kontaktahlen und das mehrmals die Woche, weil viele Bahnnutzer durchschnittlich 4-5 Mal die Woche den Zug für den Weg ins Büro oder zur Uni nutzen. Sie verweilen auf den Bahnhöfen und haben Zeit, die Werbung zu konsumieren. Gerade wie in unserem Beispiel bewirbt die AOK großflächig ihren Standort im Wedding und sichert sich die ungeteilte Aufmerksamkeit, weil die Fahrgäste auf dem Bahnsteig auf den einfahrenden Zug warten. Die Werbung ist Tag und Nacht beleuchtet und verhältnismäßig preisgünstig. Die AOK spricht die Menschen an, die im direkten Umfeld des Bahnhofs leben und lädt sie zu einem Besuch in ihrem Büro ein. Dadurch verzeichnet die AOK mit ihrer Werbung relativ wenig Streuverlusten.

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Vielen Dank für
Ihre Nachricht

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an Außenwerbung in Berlin.

Bei uns steht eine persönliche Beratung und eine maßgeschneiderte Lösung im Fokus.
Während Sie also auf unsere Rückmeldung warten, bearbeiten wir bereits Ihr Anliegen

Sie erreichen uns übrigens auch telefonisch, werktags bis 18:00 Uhr unter: 

030 – 22 45 89 97

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr wtm-Team‘

Kontaktformular

Kontaktformular

Nutzen Sie das Kontaktformular oder erreichen Sie uns telefonisch unter: 
030 – 22 45 89 97
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, Ihr wtm-Team